Logo Sinstorf dt-1aktuelle Ausstellungen


Das Gebet der Grossen Weihe
(aus dem Großen Kirchenbuch, Evlogion)

Groß bist Du Herr, und Deine Werke wunderbar,
und Worte reichen nicht aus, Deine Herrlichkeit zu preisen,
denn Du hast nach Deinem Willen
aus dem Nichts das All geschaffen
und nach Deiner Vorsehung wirst Du die Welt erhalten,
Du der Du aus vier Elementen
die Schöpfung zusammengesetzt hast.
Mit dem Kreislauf der vier Jahreszeiten
hast Du das Jahr gekrönt.
Dich fürchten alle unvorstellbaren Mächte,
Dich lobpreist die Sonne. Dich preist der Mond,
Dein sind die Sterne.
Das Licht gehorcht Dir und Dich fürchten die Meerestiefen.

Dir springt das Wasser aus den Quellen
und Du hast den Himmel wie ein Zelt über uns gespannt.
Du, der Du das Land über den Wassern geschaffen hast.
Du hast das Meer mit Sand umgeben.
Du hast die Luft gemacht, zum Atem aller.
Die Himmlischen Heerscharen feiern Dich. Dich betet an der Erzengelchor.
Die vieläugigen Cherubime und die sechsflügligen Seraphime.
Sie umstehen und umfliegen Dich mit Furcht vor Deiner unantastbaren Größe.
Du bist uns unbeschreiblich Gott, ohne Anfang und Ende und ohne Gestalt.
Du kamst auf die Erde in Sklavengestalt, als Mensch geboren. Denn Du unser Herrscher, in Deiner großen Barmherzigkeit erträgst nicht,
dass das Menschengeschlecht vom Teufel gequält wird.
Du bist gekommen uns zu erlösen.

Wir preisen Deine Güte.
Wir verkünden Deine Barmherzigkeit
und wir verschweigen Deine Wohltaten nicht.
Du hast durch Deine Geburt das Menschengeschlecht von der Sünde befreit.
Mit Deiner Geburt hast Du den Leib der Heiligen Jungfrau geheiligt.
Die ganze Schöpfung hat Dir Lob gesungen bei Deinem Erscheinen.
Denn Du bist unser Gott, der auf Erden erschienen ist
und den Menschen ein Geselle im Umgang mit ihnen geworden ist.

Du hast auch die Ufer des Jordan geweiht
durch die Ausgießung Deines Heiligen Geistes
und die Köpfe der Dämonen zerbrochen, die da wohnten.
Du, unser König, Menschenfreund, sieh uns an,
und nun, durch Mithilfe Deines Heiligen Geistes,
heilige dieses Wasser und gib ihm die Kraft der Befreiung
und segne den Jordan.
Und mache dieses Wasser zur Quelle der Unvergänglichkeit,
Weihgeschenk, Auflöser der Sünden, Gegengift gegen Krankheiten,
Zerstörer der Dämonen, Abwehrkraft der Bösen Mächte,
voll von engelsgleichen Seelen genießen, zur Heilung ihrer Krankheiten,
zur Weihe ihrer Häuser, für jede notwendige Hilfe.

Du bist unser Gott,
der mit Hilfe des Wassers und des Heiligen Geistes
den sündigen Menschen wieder neugeschaffen hat.
Du bist unser Gott,
der die Sünde im Wasser ertränkt hat in der Zeit Noahs.
Du bist unser Gott,
der mit Hilfe des Meeres und Moses
die Juden von der Sklaverei der Pharaonen befreit hat.
Du bist unser Gott,
der in der Wüste den Stein geschlagen hat bis Wasser heraussprang
und zu Gießbächen wurde, und Dein dürstendes Volk bis zur Sättigung tränkte.
Du bist unser Gott,
der Israel durch Feuer, Wasser und den Propheten Elijah
von dem Irrglauben des Baal befreit hat.

Herr, errette Deine Diener, die gläubigen Könige,
und beschütze sie unter Deinem Dach in Frieden,
und unterwirf ihren Füßen jeden Feind und Gegner,
und schenke ihnen, worum sie Dich bitten,
zu ihrer Rettung und dem Ewigen Leben.

Vergib, Herr, dem Erzbischof (x) und allen Presbytern und allen,
die Deinem Namen in Christus dienen, und allen Priestern,
und Deinem Volk, das hier versammelt ist,
und allen unseren Brüdern, die aus guten Gründen abwesend sind,
und Gnade ihnen und uns in Deiner Großen Güte.
So dass Dein Name gelobt werde, durch die Elemente, die Engel, die Menschen, alles was wir sehen und nicht sehen,
mit Gott-Vater und Heiligem Geist, jetzt und immerda,
von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.

Mega Kyrie-Joannis Kornarou

Dieses wunderbare Gebet hat der kretische Ikonenmaler Johannes Kornaros im 18. Jh. im Alter von 23 Jahren (!) in einer vielköpfigen Ikone in 61 Szenen dargestellt. Daraus spricht seine Hingabe und Liebe zur Religion und lässt seine tiefe Einsicht in die Spiritualität dieser Religion nachspüren. Dies berührt mein Herz genauso wie es mich anspornt, die von mir gemalten Ikonen mit dieser Haltung zu erstellen.


Detail aus der Ikone

Allegorie des Mondes
Mond und Sternzeichen
Figur des Meeres
das Meer
Figur der Erde
die Erde
Dreiheiligkeit - Dreieinigkeit - Dreifaltigkeit
die Dreiheiligkeit, Vater, Geist und Sohn.
kniender Patriarch von Jerusalem
der knieende Patriarch von Jerusalem, Sofronios (6. Jh.)
die Geburt Christi
die Geburt Christi
die Taufe Christi
die Taufe Christi

 

 

 

 

 

[Theorie] [Praxis] [Ikonengalerie] [Biographie] [Preise] [Ikonen - Wozu?]

copyright and all rights reserved 2017 - 2020 by Kirsten Voss