Logo Sinstorf dt-1aktuelle Ausstellungen


Ikonen auf Leinwand

Ausschnitt, norwegischer Christus um 1200Die Leichtigkeit des Materials “Leinwand” hat mich inspiriert, alte Ikonen mit neuem, schwerelosem Ausdruck zu erschaffen. Die Pinselführung ist dabei oft freier und offener und hat mir eine neue Dimension erschlossen.
Großformatige Ikonen lassen sich besonders gut auf Leinwand ausführen, da das Material weniger Gewicht als massive Holztafeln hat, gut zu transportieren und leicht aufzuhängen ist. Abbildung links: Ausschnitt aus Wandmalerei, Norwegischer Christus, Stabkirche von Torpe, um 1200 - ja, so enorm haben die Norweger damals gemalt!

Abbildungen von Leinwandarbeiten

Für die auf Leinwand gefertigten Ikonen verwende ich dieselben Farbpigmente wie auf traditionellen Ikonentafeln aus Holz. Die Pigmente werden ebenso in Eigelb gelöst und in feinen Schichten aufgetragen. Im Gegensatz zur Holztafel wird jedoch kein echtes Blattgold als Hintergrund aufgelegt, sondern hier verwende ich eine meist transparente Goldfarbe. Das hat den großen Vorteil von Preisersparnis, die ich an meine Kunden gern weitergebe.
Auf der Leinwand kann - der gröberen Struktur angepasst - nicht so fein gemalt werden wie auf der mit Kreidegrund grundierten, feinstgeschliffenen Holztafel. Auch dies spart erhebliche Arbeitsstunden und schlägt sich in einem geringeren Preis nieder.

Gerade großformatige Ikonen eignen sich sehr gut für großzügige Raumgestaltungen. Da der Betrachter in einiger Entfernung zur Installation steht (ähnlich der Wandmalereien in den alten Kirchen), beschränkt sich die Ausführung der Malerei auf das Wesentliche mit erstaunlichen Ergebnissen.

Auch kleinere Formate lassen sich kostengünstiger auf Leinwand arbeiten. Damit stellt die Leinwand eine echte Alternative für den schmalen Geldbeutel dar.

Eine Wandinstallation auf Kreta:

 

 

[Theorie] [Praxis] [Ikonengalerie] [Biographie] [Preise] [Ikonen - Wozu?]

copyright and all rights reserved 2017 - 2020 by Kirsten Voss