Logo_Sinstorf-Ikonen-dt-1aktuelle Ausstellungen


Christus Pantokrator - Der Menschenfreundliche
Ikone aus dem Sinai

Christusikone aus dem SinaiDiese, ursprünglich als Enkavstik (mit Wachs gemalt) entstandene Ikone zählt zu den ältesten ”tragbaren” Ikonen überhaupt, also beweglichen Ikonen im Gegensatz zu den Wandmalereien.

 Heute befindet sich diese, als Ur-Ikone geltende Darstellung Christi im Katherinenkloster im Sinai. Sie stammt aus dem 6. Jahrhundert und wurde bereits mehrere Male restauriert, wie man bei genauerem Hinsehen noch erahnen kann.
So wurde der Heiligenschein im Laufe der vielen Jahrhunderte mehrere Male in unterschiedlicher Weise aufgearbeitet. Es finden sich Spuren von abgetöntem Weiß, kräftigem Zinnoberrot und zuletzt, mit dickem Strich aufgetragenes Blau. Zu welcher Zeit die Prägung des Heiligenscheines mit vielen kleinen Punkten stattfand, in denen sich je ein “+” befindet, ist heute nicht mehr nachzuvollziehen.

Christus blickt uns mit zweierlei Ausdrücken an, je nachdem, auf welche Gesichtshälfte unser erster Blick fällt. Sein im klassischen Stil gemaltes Gesicht gilt als Vorlage für alle weiteren Christusdarstellungen überhaupt: Dunkles Haar und die Art des Bartes sind seither auf allen weiteren Ikonen des Herrn übernommen, ausgenommen einzelne Motive des “Christuskindes”.

Der Titel dieser Ikone wurde vermutlich nachträglich hinzugefügt worden. Und dies ist schon so lange her, dass sich auch diese, in griechischer Art geschriebenen Buchstaben langsam wieder im Laufe der folgenden ”Aufarbeitungen” verschlissen haben. Doch bei genauem Hinsehen ist das Chi-Rho Zeichen der Christen genauso noch auszumachen wie die griechische Aufschrift, zu deutsch: “Der Menschenfreundliche”.

Kri-kri-LOGO
zurück zu
Besondere Ikonen
zurück zu
Ikonen-Szenen

 

[Theorie] [Praxis] [Ikonengalerie] [Biographie] [Preise] [Ikonen - Wozu?] [Anfahrt Atelier] [Unterkunft]

[Impressum und Disclaimer]

copyright and all rights reserved 2019 - 2025 by Kirsten Voss